Neuigkeiten Archiv

Juni 2018

Faszinierende Fahrzeuge, modernste Technik, ... Der 8. BAT war eine super Werbung für die Branche! - 25.06.2018

 

  

Faszinierende Fahrzeuge, modernste Technik, viele Mitmachangebote, Fahrspaß für die ganze Familie - der 8. Berufsaktionstag des NUV Netzwerkes Transport, Verkehr, Logistik war eine gelungene Werbung für die mit über 3 Millionen Beschäftigten drittgrößte Branche in Deutschland.

Der Berufsaktionstag ist das zentrale Event der Imagekampagne „Finde Deine Zukunft in der Verkehrs- und Logistikbranche!“, einer der umfangreichsten und bedeutendsten Kampagnen zur branchenspezifischen Imagewerbung und Fachkräftegewinnung in Deutschland.

Zum diesjährigen Berufsaktionstag, am 23. Juni boten wieder namenhafte Unternehmen und Einrichtungen der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche Berufsorientierung zum Anfassen. Mit den Informationsständen vom Berufsinformationszentrum, der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter, den Firmenausbildungsverbünden, der IKK Classic, der IHK Erfurt sowie der SVG Sachsen und Thüringen wurden neben Schülerinnen und Schülern auch potentielle Seiteneinsteiger erreicht.

  

 

Berufsorientierung zum Anfassen, eine Kampagne macht’s möglich

Den Berufsaktionstag zum bundesweit einmaligen Highlight machen aber unzweifelhaft die zahlreichen Mitmach- und Selbstfahraktionen. Selbst einen hochmodernen Bus oder Lkw, oder auch mal ein Elektrofahrzeug zu fahren, Übungen und Beladevorgänge mit verschiedenen Staplern zu absolvieren, sich beim Radwechsel auf Zeit oder beim Lkw-Rangieren zu erproben oder auch mit Baumaschinen zu arbeiten, deshalb strömen die Leute zum Berufsaktionstag.

  

An einem Samstag ein Verkehrsschulungszentrum mit Jugendlichen zu füllen, welche sich um eine berufliche Zukunft in der Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche bemühen, erfordert neben einem zielgruppenspezifischen und umfassenden Marketingkonzept auch starke Partner und eine engagierte Umsetzung. Die Schulbesuche sind der wichtigste Vertriebskanal und ermöglichen eine direkte Zielgruppenansprache.

Insgesamt informiert die Kampagne Jugendlichen an rund 70 Schulen in 3 Bundesländern im mitteldeutschen Raum. Rund die Hälfte davon durch sogenannte Promotionteams, bestehend aus Vertretern beteiligter Partner. Neben einem Mix klassischer Werbemittel und PR-Aktivitäten sowie einer humorvollen Radiowerbung werden auch die Kampagnenwebseite unter www.DeineZukunft.eu sowie Facebook im Rahmen der Kampagnenwerbung genutzt.

Wichtig ist den Partnern des Netzwerkes Transport, Verkehr, Logistik, in welchem sich etliche der zum Berufsaktionstag beteiligten Unternehmen und Einrichtungen regelmäßig abstimmen, die positive Imagewerbung und bundesweite Aufmerksamkeitfür das Gewerbe. „Den letztlich sitzen alle in einem Boot, seien es die Spediteure, Logistiker, Reifen- bzw. Fahrzeughersteller, Versicherer oder auch die beteiligten Bildungsunternehmen. Ohne Nachwuchs kein Wachstum.“ sind sich die Netzwerkmitglieder Monika Prier von der Will Spedition und Frank Kube von der Redemann Spedition einig.

 

"Berufsorientierung meets Fußball!", Spaß für Groß und Klein

Anlässlich der Fußball-WM in Rußland stand der 8. Berufsaktionstag unter dem Motto "Berufsorientierung meets Fußball!".

Neben einer Menschenkicker-Arena des Kreissportbundes, in welchen Schul- und Freizeitmannschaften Ihre Fußballbegeisterung austoben konnten, und einem Informationsstand von Wacker Nordhausen stellten auch viele der beteiligten Partner mit Torwänden oder Tischkickern Bezug zur Lieblingssportart der Deutschen her.

Aber auch die weiteren Angebote für die Familien erfreuten sich großer Beliebtheit. Ob Fahrradparcours, Hüpfburg oder Kutschenfahrten durch die Thüringer Kutschenromantik, für Abwechslung war gesorgt, sicher auch ein Erfolgsgeheimnis der Berufsaktionstage.

  

 

"Rettungsgasse bilden statt Gaffen"

Welche Bedeutung die Bildung einer Rettungsgasse hat und wie gefährlich Gaffer für eine schnelle Rettung bei einem Unfallgeschehen seien können, demonstrierten die Vertreter des DRK Rettungsdienstes Nordhausen, der Freiwillegen Feuerwehr Großwechsungen und die Darsteller der Berufsschule Mühlhausen, welche als Komparsen die Unfallbeteiligten spielten.

Im Rahmen einer großen Übung wurde die Rettung von Verunfallten aus einem Bus dargestellt.

Aufgrund einer nicht gebildeten Rettungsgasse konnten sich die Rettungskräfte zunächst nur langsam ihren Weg bahnen. Vor Ort angekommen gelang es schnell einen Überblick über das Unfallgeschehen zur erlangen, dazu hatte auch ein mustergültig abgesetzter Notruf des nur leicht verletzten Busfahrers beigetragen.
Auch die anschließende medizinische Versorgung der Unfallopfer stieß auf großes Interesse und war sicher ein lehrreiches und spannendes Erlebnis für die zahlreichen Zuschauer.
 
  
 

Unser Dank gilt allen Partnern, Ausstellern und Unterstützern

Das Netzwerk Transport, Verkehr, Logistik bedangt sich bei allen Partnern, Ausstellern und Unterstützern, ohne die eine so erfolgreiche Veranstaltung sowie die Aktivitäten im Rahmen der Kampagne, wie bspw. die zahlreichen Schulbesuche nicht möglich wären.

Darüber hinaus gilt unser Dank den Grußrednern Frau Birgit Keller (Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft), Herrn Dr. Dieter-Lebrecht Koch (Mitglied des Europäischen Parlaments), Herrn Manfred Grund (Parlamentarischer GF der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag), Herrn Andreas Marquardt (Präsident des Bundesamtes Güterverkehr, Frau Franka Hitzing (Referatsleiterin des Staatlichen Schulamtes Nordthüringen), Herrn Matthias Jendricke (Landrat des Landkreises Nordhausen) und Herrn Peter Uhley (Ehrenamtlicher Beigeordneter der Stadt Nordhausen).

       

zum Seitenanfang Seite drucken